Security-Screening

IT-Schwachstellenmanagement mit dem „MP Security Screening“

Mehr als 220 Mrd. Euro Schaden sind 2020/21 durch Kriminalität im Internet für die deutsche Wirtschaft entstanden. Insbesondere Angriffe mit Verschlüsselungs-trojanern („Ransomware“) und damit einhergehende Erpressungsversuche haben um 358 Prozent im Vergleich zu 2018/19 zugenommen.

Die Gründe dafür liegen in relativ einheitlichen IT-Infrastrukturen, die Kriminellen oft ähnliche Einfallstore bieten. Zudem hängt die Zunahme auch mit den zahlreichen wegen der Pandemie hastig eingerichteten Homeoffice-Lösungen zusammen. Hier sind die Zugriffe von Heimcomputern auf die Firmennetzwerke dann oft nicht ausreichend gesichert.

Auch in der Möbelbranche sind in den vergangenen Monaten zahlreiche bekannte Unternehmen erpresst worden – teilweise mit erheblichen technischen, organisatorischen und finanziellen Schäden. Schlimmstenfalls lassen sich Daten nicht mehr aus den Backups herstellen, womit das Kerngeschäft bedroht ist.

Wir helfen Ihnen dabei, sich gegen die Gefahren der Internetkriminalität zu schützen

Was tun wir?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, sich effizient und kostengünstig gegen die Verschlüsselung von Dateien und Festplatten und Spionage- und Sabotage-Akte zu schützen. Unser professionelles IT-Schwachstellenmanagement hilft, potenzielle
Angriffspunkte zu erkennen und gezielt zu beseitigen.

Was ist Schwachstellenmanagement?

Ein organisierter Prozess der IT-Sicherheit mit dem Ziel, potenzielle Schwachstellen der IT-Infrastruktur aufzudecken, ein daraus folgendes Angriffspotenzial zu ermitteln und schließlich Hilfestellung für die Behebung bestehender Gefahren zu geben, um Schaden vom Unternehmen abzuwenden.

Wie gehen wir vor?

Unser „MP Security Screening“ unterstützt Sie dabei, Sicherheitslücken automatisiert aufzufinden und zu beheben. So findet die Software zum Beispiel unbekannte oder
ungewollte Geräte im Netzwerk und überprüft die Infrastruktur in regelmäßigen Abständen – sowohl an Einzelstandorten als auch in den Filialen. Ziel ist dabei, sämtliche Sicherheitslücken aufzudecken und nachhaltig zu beseitigen.

Typischerweise auftretende Schwachstellen:

  • Fehlende Updates und Patches
  • Konfigurationsfehler in Netzwerk und Firewalls
  • Einsatz veralteter Software
  • Fehlerhafte Absicherung von Active-Directory
  • u.v.m.

Nur das Beste für Ihren Schutz: Unsere Software

Für das „MP Security Screening“ wird eine Open-Source-basierte Lösung für das Schwachstellenmanagement von Greenbone eingesetzt. Greenbone arbeitet unter anderem mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zusammen und unterstützt Bundesbehörden in ihrem Schwachstellenmanagement.

Wir nutzen diese Software, um die besonderen Herausforderungen der Möbelbranche abzudecken und Sie dabei zu unterstützen, die notwendigen Monitoring-Prozesse so reibungslos wie möglich in Ihrem Unternehmen zu integrieren.

Es ist in jedem Fall günstiger, sich vor einem Angriff mit dem Thema IT-Sicherheit auseinandersetzen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Vermeiden Sie wirtschaftliche Nachteile und Image-Schäden durch Cyber-Angriffe.
Wir bieten Ihnen zum Einstieg eine unverbindliche und kostenfreie Erst-Analyse.

Unser Kontakt:

medienpark GmbH & Co. KG
Christian Zülch
Lindener Str. 160
44879 Bochum
Telefon: 0234-4179-252
Telefax: 0234-4179-231
zuelch@medienpark.net
www.medienpark.net